Was bewegt andere?

STIMMREICH FÜHREN UND ÜBERZEUGEN - ABER WIE?

Andere in ihrem Redefluss unterbrechen.

„Es fällt mir schwer, besonders Männer in (Online-)Meetings zu unterbrechen und meinen Standpunkt klar zu machen und damit zu überzeugen.“

Argumente mit sicherer Stimme präsentieren.

„Manchmal verliere ich den roten Faden und werde unsicher, wenn ich meine Ideen und Themen präsentiere. Dann wird meine Stimme dünner und zittrig.“

Kritik mit klarer Stimme äußern, aber auf Augenhöhe.

„Ich finde es als Führungskraft herausfordernd, Mitarbeitenden Kritik zu geben. Ich möchte nicht dominant sein, aber dadurch wird meine Stimme zurückhaltend.“

Mitreißend berichten, damit das Wesentliche hängen bleibt.

„Wenn ich im Führungskreis berichte, habe ich oft das Gefühl, dass mein Gesagtes nicht hängen bleibt, weil ich kurze Zeit später wieder nach exakt demselben gefragt werde.“ 

Lange und ohne Anstrengung sprechen können.

„Meine Stimme wird schnell heiser oder belegt, entweder wenn ich lauter spreche oder auch wenn ich länger als ein paar Minuten am Stück spreche.“

Emotionen in der Stimme kontrollieren.

„Wenn ich mich über etwas ärgere, dann kann ich meine Emotion nicht immer verbergen. Das drückt sich auch in meiner Stimme aus.“

Souverän klingen, nicht niedlich wie ein Mädchen.

„Meine Herausforderungen ist aktuell die Mädchenthematik. Ich möchte souverän, nicht niedlich wirken – ich möchte Aufgaben verteilen und nicht um Unterstützung bitten.“

Die eigene Stimme auf Aufnahmen gern hören.

„Ich habe gerade wieder eine Videoaufzeichnung inkl. Ton von mir gesehen und finde meine Stimme ungeheuer „quäkig“, statt volltönend und anziehend.“ 

(Visited 20 times, 1 visits today)