Was bringt Stimmtraining?

Durch Stimmtraining trittst Du selbstbewusster auf!

Stimmtraining verbessert nicht nur Deine Stimme beim Sprechen, sondern auch Deine Körperhaltung, Deine Atmung, Dein Umgang mit Lampenfieber und damit Dein Auftreten. Du entwickelst mit Deiner Stimme Strahlkraft, die Dich anziehender und überzeugender macht und die Zuhörer einfach in Deinen Bann zieht. So bekommst Du beim Sprechen die Sichtbarkeit und Präsenz, die Du Dir wünscht.

Stimmtraining macht Dich durchsetzungsstark!

An der Stimme zu arbeiten, bedeutet auch, Körperspannung aufzubauen, was sich auch auf Deine Stimme überträgt. Deine Stimme klingt voller, kräftiger, deutlicher und Du wirst besser gehört. Du überzeugst durch Deine ganze Kraft aus Deinem Körper – und das wirkt authentisch.

Stimmtraining macht Deine Meinung deutlicher!

Wenn Du an deiner Stimme arbeitest, dann nicht nur an Deinem Klang, sondern auch an Deiner Artikulation. Um deutlich zu sprechen, brauchst Du Deinen Kiefer, Deine Zunge und Deine Lippen. Mit der entsprechenden Lockerheit kannst Du Kiefer, Zunge und Lippen so bewegen, dass Deine Aussprache absolut deutlich wird und Du Deine Inhalte gestochen-scharf platzierst. Das macht Deine Gespräche sofort zielführender, überzeugender und interessant. Du kannst zum Ausprobieren mal eine Stimmübung machen: Nimm einen Korken zwischen Deine Lippen und sprich den Satz „Ich spreche kraftvoll und mit viel Power und Überzeugung.“ Nimm den Korken danach wieder aus dem Mund und sprich den Satz sofort noch einmal. Du wirst herausfinden, dass Dein Klang gleich viel deutlicher ist. Das kannst Du also ganz einfach lernen. 

Mit Stimmtraining kannst Du Lampenfieber kontrollieren!

Kennst Du das? Dein Mund wird trocken, Dein Herz rast? Viele wissen nicht, dass man mit Stimme und Atmung lernt, mit Nervosität umzugehen. Wichtig dabei aber ist, dass Du dafür langfristig Übungen machen und das Ganze trainieren musst – nur dann kannst Du es in Extremsituationen auch abrufen. In meinen Stimm-Snacks mit jeweils einem Thema im Fokus erfährst Du die Details, wie Du mit Stimme Dein Lampenfieber zum LampenF(R)euer machst.

Tipps gegen LampenfieberSo wird LampenFIEBER wird LampenF(R)EUER

Beim Sprechen Nervosität vor größerem Publikum zu haben, ist nichts Unnormales und geht den meisten Menschen so. Richtig dosiert und gut reguliert kann die Aufregung sogar zur besten Leistung führen. LampenFIEBER kann für Dich dann zu einem FEUER werden, was nicht nur Dein Publikum, sondern auch Dich selbst einfach fReut. Schau Dir das Video an: Stimmtraining hilft Dir, in solchen Situationen nicht in Atemnot zu kommen, souverän aufzutreten und zu überzeugen!

(Visited 79 times, 1 visits today)